TaskForce SARS-CoV2

Direkt zum Seiteninhalt
Gemeinsam mit Experten aus der Krise
Mit der TaskForce SARS-CoV2 bilden wir mit einem aus renommierten Beratern und Wissenschaftlern bestehenden Experten-Team ein Gremium, welches Anregungen, Fragen, Kritik und Ideen aufgreift um diese professionell zu Strategien zu verarbeiten, welche uns alle möglichst zeitnah und sicher aus der Pandemie führen zu sollen.

Hierzu greifen wir auch die allgemeine Stimmung und Bedürfnisse der breiten Öffentlichkeit auf um diese als Kompass für eine zielführende Richtung anzuwenden.

Die TaskForce ist aber auch die Anlaufstelle für Innovatoren, welche ihren Fokus auf der Bekämpfung der Pandemie sowie zielführende Expertisen anbieten um diese auf einen möglichst unbürokratischen und zeitnahen Weg zu bringen.
 
Gleichermaßen lassen wir auch besondere Erfahrungen und Kenntnisse von Experten aus ehemaligen Gebieten einstiger Epidemien und Seuchen sowie Kriegsgebieten mit in unsere Arbeit einfließen um möglichst alle Risikofaktoren ausschließen zu können.

Unsere Strategien stimmen wir direkt mit der Bundesregierung Deutschland und der EU ab um diese bestmöglich und zielführend zu platzieren.


Testung vor Impfung
Gefährliche Halbwahrheiten
Immer mehr Oberhäupter ärztlicher Verbände und Vereinigungen gehen in die Öffentlichkeit. Sicherlich mit guten Absichten die Impf-Kampagne zu unterstützen und die Impf-Unwilligen in die Knie zu zwingen. Um die ersehnte Herdenimmunität voranzubringen fordern sie u.a. immer wieder mehr Rechte und Freiheiten für „Geimpfte“ und letzt sogar eine Einschränkung von Testungen gegenüber noch nicht Geimpften.


Aber ist das der richtige Weg?

Sind dies nicht eher die Wirren eines Krieges, den die Menschheit auf diese Weise nur verlieren kann? Denn mangelhafte und/oder irritierende sowie fehlerhafte Informationen zu Motivation sich gerade diesem unsichtbaren Feind entgegenzustellen können zu leicht verehrende Folgen haben zumal wenn sich alle durch die Expertisen von Spezialisten, die es grundsätzlich besser wissen müssten in falscher Sicherheit wiegen.

Der Fehler liegt schon in der Aussage bzw. in der Auffassung, dass Geimpfte nicht getestet werden müssen. Denn Fakt ist, dass Geimpfte zwar selber zukünftig bestmöglich vor den Symptomen der Covid-Erkrankung geschützt sind, aber dennoch eine ansteckende Virenlast tragen können.  


Priorität Testungen

Die Point of Care-Strategie ist gescheitert zumal diese zwar den Geldbeutel zum Teil dubiöser Anbieter gefüllt hat, aber weder einen wahren Überblick, noch eine wirkliche Sicherheit gebracht hat. Denn neben einer vielfach missbrauchten Anonymität der Getesteten sind die meisten hier angewendeten Testverfahren, gerade in Punkto Laientests mehr als fragwürdig.

Eine konsequente, flächendeckende und vor allem verpflichtende Test-Kampagne über einen überschaubaren Zeitraum von mindestens 14 Tagen unter Anwendung professioneller Testverfahren wie dem RT-LAMP- und dem PCR-Verfahren ist nicht nur zielführend, sondern dringend notwendig um dann die nächsten Schritte gehen zu können.


Mit dem Multi-LAMP in mehr Sicherheit

Gemeinsam mit dem Deutschen Institut für angewandte Pandemie-Prävention haben wir eine Gesamt-Strategie entwickelt. Hierbei bieten wir den Multi-LAMP-Test inkl. mobiler Labore auf RT-LAMP-Basis als innovative Lösung an.


Weitere Infos folgen in Kürze


Die Richtung muss stimmen...
Egal wie die politische Stimmung ist und wer das Sagen hat

Leider stören die Gerangel um das politische Sagen mehr, als zu helfen. Denn viel mehr muss auch unseren Politiker bewusst werden, dass die üblichen Machtspielchen gerade in der größten humanitären Krise der modernen Menschheit nicht nur unangebracht, sondern kontraproduktiv sind.

Der Fokus der Politik muss in allererster Linie in der Bekämpfung der Pandemie, als in den Wahlergebnissen der bevorstehenden Bundestagswahlen liegen. Hierzu sollten bzw. müssen alle politischen Ressourcen in eine Waagschale gelegt werden und alle an einem Strang gegen die Pandemie ziehen, statt sich ein gegenseitiges Tauziehen zu liefern.

Hier lässt uns die bevorstehende Bundestagswahl hoffen zumal sich immer mehr abzeichnet, dass der aktuelle Favorit Laschet sich durch nüchternes sowie konservatives Denken auszeichnet.
Flächen decken statt Flächenbrand
Testungen und Impfungen müssen flächendeckend durchgeführt werden

Hier einmal testen, dort einmal impfen, diese Gruppe einmal impfen, eine andere Gruppe ein bis zweimal testen sind weder eine Strategie noch hilfreich, sondern verbessern höchstens die Lobby der eh schon überflüssigen Maßnahmen-Verhinderer, wie Querdenker (was nichts mit tatsächlichen Querdenkern zu tun hat), Reichsbürgern und sonstigem Mumpitz.

Mit einer flächendeckenden Strategie bei der unter nüchternen Gesichtspunkten, wie z.B. nach Planquadraten, Straßenzügen, alphabetischen Namenaufrufen oder nach Geburtsdaten von rückwärts abwärts sortiert kann eine Impfkampagne binnen kurzer Zeit umgesetzt werden.
Impressionen zu Depressionen?
Wollen wir das?
Mit Logik und Verstand aus dem Lockdown
Alles geht mit der richtigen Strategie

Unser Strategiepapier zu einer flächendeckenden und mobilen Impfkampagne zeigt wie einfach sowie wirksam die richtige Strategie sein kann, wenn man statt überzogen komplizierter Bürokratie, einfach Logik und Verstand walten lässt.
Mobile Impfzentren and more
Mit Messe-Truck`s und Van`s aus der Krise

Die meisten von uns kennen die Messe-Truck´s und Van`s mit den großzügigen Showrooms in denen auch schon so mancher Pharmahersteller präsentierte. Mit bis zu 200 qm Innenraum und den passenden Konzepten können sie uns jetzt in der Pandemie als mobile Impfzentren gute Dienste erweisen.
Kontakt
Kirchfeldstraße 59-61
40217 Düsseldorf
Tel. +49 (0) 1522-5706940







Call +49 (0) 1522-5706940
Made by Vision Concepts24
Zurück zum Seiteninhalt